Home Navigationspfeil Kalifornische Massage
Kalifornische Massage

Angebot von
Pan Martin

Links
IN.PULS Aachen
Verband für Esalenmassage


Newsletter
Klicken Sie hier,
wenn Sie News von uns erhalten möchten.

Kalifornische Massage - Das Leben berühren

Die prozessbegleitende Massage

Bei diesen Massageformen ist das Ziel, über die körperliche Berührung auch die Psyche zu berühren.

Das Wissen um die Zusammenhänge von Körper und Seele verbreitet sich auch in unserem Kulturkreis immer mehr. Seelische Probleme wirken sich auf den Körper aus und können zu ernsthaften Erkrankungen führen. Umgekehrt können heilende körperliche Erfahrungen sich auch heilend auf seelische Verletzungen auswirken.

Eine weitere Annahme besagt, dass alle Erfahrungen - traumatische ebenso wie heilende - nicht nur im Gehirn, sondern auch in den einzelnen Körperzellen abgespeichert werden. Daher können gezielte körperliche Berührungen nicht nur das körperliche Erleben, sondern auch das seelische Erleben deutlich verändern.

Geschichte der Kalifornischen Massage

Grundlage der Kalifornischen Massage ist die Gestalttherapie. In den vergangenen 40 Jahren entwickelten sich an verschiedenen Instituten in Kalifornien auf der Basis eines neuen, humanistisch geprägten Menschenbildes ganzheitliche Formen von Körperarbeit. Diese Formen, in denen eine Verbindung östlicher und westlicher Ansätze und der gemeinsame geistige Ursprung erkennbar ist, wurden durch IN-PULS Aachen (Praxis und Lehrinstitut für Somatherapie) unter dem Begriff „Kalifornische Massage"  zusammengefasst.

Achtsamkeitsreise in Körper und Seele

Die Kalifornische Massage ist eine Berührungskunst, die einer Meditation ähnlich ist. Es ist eine Achtsamkeitsreise, die uns zu bislang unerforschten Körperregionen, zu ungewohnten, neuen Arten der Bewegung und Körperwahrnehmung führt.
Es ist auch eine Achtsamkeitsreise, die uns über den Körper zu unseren inneren Ebenen führt. Erlebnisse aus unserem Leben manifestieren sich körperlich und laufen im Schatten unseres Unterbewusstseins ab. Durch die Transformation dieser inneren Belastung entsteht eine physische und psychische Neuorientierung.

Massage für Körper und Seele

Berührung bedeutet in Kontakt zu sein mit unserer äußeren Umwelt und mit unseren "inneren" Welten, mit unseren Gefühlen, Gedanken und Erinnerungen.
Jeder Mensch braucht Berührung; sie ist ein Grundbedürfnis.
Kalifornische Massage bedeutet vor allem Berührung mit dem Herzen: Durch eine achtsame, respektvolle und liebevolle Berührung des Körpers kann ein Tor aufgehen zu unseren Emotionen und Gefühlen. Der Körper wird getragen, die Seele wird berührt, das Herz öffnet sich.

Beziehung zwischen Therapeut/in und Klient/in

Während der Kalifornischen Massage entsteht ein intensiver Kontakt zwischen dem/der Körpertherapeut/in und dem/der Klient/in. Der Körpertherapeut lässt sich auf eine aktive Beziehung zur Klient/in ein. Diese Qualität des Kontaktes ermöglicht es der Klient/in, eine eigenverantwortliche Rolle bei der Massage einzunehmen. Der Therapeut kann zu einer tieferen Atmung "einladen", innere Bilder anbieten, um loszulassen und die Aufmerksamkeit de Klient/in auf seine/ ihre "Festhalte-Muster" lenken. So kann eine Kalifornische Massage zu einer wunderbaren, beglückenden und transformierenden Erfahrung werden.